Spiel-und Platzordnung

1. Spielberechtigt sind Mitglieder nach Entrichtung des Mitgliedsbeitrags.

2.Über die Bespielbarkeit der Plätze entscheidet der Platzwart
bzw. der Vorstand.
3.Die Plätze sind vor jedem Spielbeginn auf der Spielplantafel mittels der Namenkarte zu belegen. Für ein Doppel/Mixed sind die Namenkarten in drei Halbstundenschlitze zu stecken. Nach Spielende sind die Namenskarten wieder in die Kartenhalter zu stecken.
4.Die Belegungszeit beträgt für ein Einzel 60 Minuten und für ein Doppel
90 Minuten. Wird nach Ablauf der Belegungszeit nicht abgelöst, kann weitergespielt oder auf einem freien Platz erneut belegt werden.
5.Spielunterbrechungen z. B. durch Regen verlängern die Spielzeit nicht.
6.Für nicht anwesende Spieler dürfen zeitnah (max. 30 Min.) vor Spielbeginn Plätze reserviert werden.
7.Das Spielen auf den Plätzen ist nur mit Tennissandplatzschuhen erlaubt.
8.Bei Trockenheit sind die Plätze vor und nach Spielbeginn zu wässern.
9.Nach jedem Spiel müssen die Plätze von den Spielern bis an die Um­randungen abgezogen werden. Beschädigungen sind dem Platzwart bzw. dem Vorstand zu melden.
10.Teilnehmer an Verbandsspielen (Mannschaftsspieler) haben am selben Tag nicht mehr das Recht, andere Clubmitglieder abzulösen.
11.Die für Clubmeisterschaften, Turniere, Verbandsspiele, Ranglistenspiele, Trainerbetrieb etc. benötigten Plätze werden vorrangig belegt.
12.Mannschaften haben das Recht einmal in der Woche je zwei Stunden zwei Plätze für ein Training mit Trainer zu belegen. Die Trainingszeiten werden vor der Spielsaison festgelegt und in einer Übersicht vom Sport­wart erfasst. Mannschaftsspieler, für die ein Trainingsplatz reserviert ist, haben in dieser Zeit kein Anrecht, auf einem anderen Platz zu spielen.
13.Es ist grundsätzlich nur den vom Vorstand autorisierten Personen erlaubt, entgeltliche Trainerstunden auf der Anlage zu geben. Die dazu festgelegten Zeiten sind dem Belegungsplan zu entnehmen.
Der Vorstand