Liebe Mitglieder,

heute konnten wir alle geforderten Auflagen umsetzen, so dass die lang ersehnte Tennissison für uns morgen (Freitag 8.5.) starten kann.
Bitte haltet euch an die am Clubhaus hängenden und Verhaltens-/Hygieneregeln. Wer sich vorher über die neuen Regeln informieren möchte, kann diese auf unserer Homepage nachlesen.
Wenn die 1,5m Abstandsregel eingehalten wird, ist auch das Doppel spielen erlaubt.

Der Vorstand

Auflagen für die Nutzung unserer Tennisplätze

Das Land NRW hat unter Auflagen grünes Licht für den Sport- und Trainingsbetrieb gegeben. Es gelten die folgenden Auflagen:
 

• Der Mindest-Abstand zwischen Personen von 1,5 Metern gilt auf der gesamten Anlage

• Die bekannten Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen müssen strikt eingehalten werden.

• Dusch-, Wasch-, Umkleide-, Gesellschafts- und sonstige Gemeinschaftsräume dürfen nicht genutzt werden

• Zuschauerbesuche sind vorerst untersagt. Bei Kindern unter 12 Jahren ist jedoch das Betreten der Sportanlage durch jeweils eine erwachsene Begleitperson zulässig

Wie diese Auflagen im Detail auf dem Platz umgesetzt werden können und sollen, ist nicht immer ganz einfach zu entscheiden. Zunächst einmal appelliert der Vorstand an alle, im Zweifelsfall IMMER VORSICHT walten zu lassen, denn sonst schnellen die Infektionszahlen wieder in die Höhe und der Sportbetrieb müßte wieder eingestellt werden. Im einzelnen empfehlen wir folgendes:
 
• Wer auch nur den leisen Verdacht hat, sie/er könnte infiziert sein, meldet sich sofort bei einem Arzt (und geht nicht erst noch Tennis spielen)!
 
• Mindestabstand auf der Anlage: Der geforderte Abstand zwischen Spielern ist in der Regel wohl kein Problem. Auf allen Plätzen stehen jeweils zwei Bänke, und bei Doppeln müssen sich die Partner außen hinsetzen. Tennissachen bitte getrennt vom Partner ablegen und auf Handschlag o.ä. verzichten. Im Training ist es Aufgabe der Trainer, die Übungsaufgaben so zu wählen, dass die Abstände gewahrt werden.
 
• Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen: An beiden Zugängen zu den Plätzen stehen Desinfektionsmittel bereit. Alle Spielerinnen und Spieler müssen sich vor dem Spiel die Hände desinfizieren! Ratsam ist es, ein privates Handtuch mit zu bringen (damit man sich nicht mit Händen den Schweiß im Gesicht abwischt). Wenn man sich zwischendrin (z.B. beim Satzwechsel) erneut die Hände desinfizieren will, ist ein privates Desinfektionsmittel praktisch. Wo immer es auf der Anlage (nicht beim Spiel) angebracht ist, soll eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden!
 
• Die Dusch-, Wasch- und Umkleideräume sind geschlossen. Bitte die Tennisbekleidung zu Hause anziehen. Die Toiletten sind (zu den normalen Öffnungszeiten der Anlage) offen.
 
• Im Beschluß der Ministerpräsidenten heißt es, dass Gesellschafts- und sonstige Gemeinschaftsräume nicht genutzt werden dürfen. Wir gehen davon aus, dass die Gastronomie im Clubhaus damit nicht gemeint ist. In NRW dürfen Speisegaststätten ab 11. Mai schrittweise wieder öffnen, dabei müssen auch in den Gaststätten die Abstands- und Hygiene-Regeln umgesetzt werden. Wie das bei uns gemacht werden soll, regelt unser Clubwirt. 
 
• Um alle an die Auflagen und Empfehlungen zu erinnern, sind auf unserer Anlage vom TVM empfohlene Hinweis-Tafeln ausgehängt (vgl. Anlage). Bitte die Empfehlungen strikt beachten!
 
Es ist zu erwarten, dass der Verband oder andere zuständige Stellen nach den Erfahrungen der ersten Tage Nachbesserungen vornehmen werden. Darüber werden wir natürlich sofort informieren, aber bitte vor jedem Spiel im Info-Kasten nach Aktualisierungen schauen.

Vereinszeitung "Tennis-Info 2020" ist erschienen

Unsere Vereinszeitung, diesmal sind es 80 Seiten mit Berichten und vor allem mit vielen Bildern geworden, ist gedruckt und könnte eigentlich im Clubhaus zum Mitnehmen ausgelegt werden. Nun ist unser Clubhaus ja leider geschlossen, so dass es mit dem „In die Hand nehmen“ der neuen Ausgabe noch etwas dauern wird. Wer aber schon mal einen Blick in das Heft werfen will, kann die PDF-Ausgabe mit einem Klick auf folgenden Link aufrufen: https://bit.ly/2yMRShu.

Medenrunde und Freizeitrunde starten frühestens am 08. Juni - Pokalspiele fallen aus

Medenrunde und Freizeitrunde starten frühestens am 08. Juni – Pokalspiele fallen aus

Der TVM hat jetzt mitgeteilt, dass die Medenrunde „frühestens“ im Juni beginnt. Endgültig abgesagt wurden die Pokalwettbewerbe und die Verbandsmeisterschaften. Im Beschluss heißt es: „Die ursprünglich angesetzten Termine bis einschließlich 07.06. werden neu terminiert und im Laufe des Monats April veröffentlicht. Hierzu werden auch Spieltagswochenenden außerhalb der im Rahmenterminplan angesetzten Spieltage genutzt. Es steht den Vereinen frei im gegenseitigen Einvernehmen und mit entsprechender Mitteilung an den TVM, Spiele zu verlegen (dies kann auch die Sommerferien mit einschließen). Alle Spiele müssen bis zum 20.09.2020 gespielt sein.“ Der Beschluss gilt auch für andere Wettbewerbe, insbesondere die Freizeitrunde. Zur Durchführung von Midcourt- und Großfeldtennis wird im Beschluß nichts gesagt. Da es zur Zeit noch keine Empfehlungen der zuständigen Stellen, wie denn nach Ostern das Land schrittweise wieder in den Normalbetrieb zurückkehrt und ob Beschränkungen, z.B. für Risikogruppen, bestehen bleiben, ist dieser Beschluss sicher noch nicht das letzte Wort …

Trikot Übergabe 2020 IMG_3923

Großzügige Trikotspenden

Ganz herzlich „Danke“ sagen wir allen Sponsoren, die uns dieses Jahr mit Spenden unterstützt und unsere Tennisjugend mit neuen Trikots und Sweatshirts ausgestattet haben:
– KSK Köln

– Guenther Bohlmann

– EHP Wohnbau GmbH

– RSI Rhein-Sieg Immobilien GmbH

– Josef Kümpel GmbH

– Familie Groos

– Klopietz Art & Design

– Jatsch und Drewelies GmbH

Natürlich gilt unser Dank auch anderen spendablen Mitmenschen, die nicht genannt werden möchten.


Eigentlich wollten wir die neuen Trikots schon Mitte März den Spielerinnen und Spielern im Rahmen eines besonderen Treffens überreichen. Diese Veranstaltung mußte aber wegen der Vorsichtsmaßnahmen aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Immerhin konnten auf der häuslichen Terrasse schon mal vier Kids die Trikots überziehen (vgl. Foto), damit das neue Design hier bewundert werden kann. Wer sich selbst mit den neuen Trikots ausstatten will: Es handelt sich um die Wilson Produktlinien „Team Striped Tank“ für Damen sowie „Team Striped Crew“ für Herren (alle Schwarz, Weiß), dazu Uni-Kapuzenshirts. Ob wir nach Ostern noch einen Ersatztermin für die ausgefallene Übergabe finden werden, bei dem die neuen Trikots nicht schon mehrfach benutzt wurden, läßt sich heute noch nicht sagen.

stv icon
Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung: Tennisobmann wiedergewählt, neue Jugendwarte und neuer Sportwart

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung, die wie gewohnt zügig und ohne große Diskussionen ablief, gab es dennoch wichtige Veränderungen. Dazu ein paar Erläuterungen: Damit es im Fall von Personalwechsel immer eine Überlappung der Amtszeiten gibt, wählen wir die Vorstandsmitglieder zeitversetzt neu. Dieses Jahr stand dann aus der Vorstandsriege der Tennisobmann zur Wiederwahl an, und Thomas Steinbach wurde einstimmig für die kommenden drei Jahre als Tennisobmann wiedergewählt! Es gab herzlichen Beifall, und dann wurde schon der nächste Tagesordnungspunkt aufgerufen.
Zweitens hatte die (nach der STV-Satzung dafür zuständige) Jugendversammlung schon im Januar Meike Goldstein zur neuen Jugendwartin gewählt. Als Stellvertreterin wurde Tanja Sieck gewählt, weitere Teammitglieder sind Kerstin Bollmann und Andrea Schöttler. Nun waren aber zur Jahreshauptversammlung sowohl die neue als auch die bisherige Jugendwartin verhindert und nicht anwesend, so dass Thomas Steinbach statt der sonst üblichen Vorstellung der neuen Jugendwartinnen und einer ausführlichen Würdigung der Arbeit der bisherigen Jugendwartin Anja Schneider nur kurz berichten konnte. Schade, aber immerhin konnte Thomas Steinbach schon im Rahmen der Jugendversammlung Anja Schneider namens der ganzen Tennisabteilung sehr herzlich für ihren großen Einsatz danken und ihre Erfolge würdigen. In ihrer Amtszeit konnte die Zahl der Kinder und Jugendlichen von rund 50 (im Jahr 2011) auf knapp 150 (2019) gesteigert werden, das ist ganz wesentlich ihrer geduldigen Arbeit zu verdanken!
Eine weitere bedeutsame Veränderung ist der Wechsel im Amt des Sportwarts, der notwendig wurde, weil sich Klaus Hass auf seine Arbeit als Trainer konzentrieren will. Er hatte und hat als langjähriger Trainer eine enge Verbindung zu allen Mannschaften des Vereins und z.B. im Rahmen der Schnupperkurse auch zu den Newcomern. Das war ein großer Vorteil. Aber Thomas Dahmann, der neue Sportwart, kann diese Erfahrung nutzen, denn Klaus Hass hilft ihm bereitwillig. Er wird sich und uns aber sicher auch neue Ziele setzen.
Die Kassenlage, neben Wahlen ein wichtiges Thema von Jahreshauptversammlungen, ist gut, das konnten unser Geschäftsführer Thomas Traut und Kassenwart Frank Förster auch dieses Jahr wieder berichten. Auf mehreren Folien gaben sie einen Überblick über Ausgabenschwerpunkte, Kontostände sowie Einnahmen und die Zuweisungen des Hauptvereins. Natürlich hat das Guthaben aufgrund der gründlichen Sanierung des Daches auf dem Clubhaus etwas gelitten, denn es wurden ja robuste Pfannen verlegt statt die empfindlichen Bitumenbahnen zu erneuern. Weitere Ausgaben, die dieses Jahr anstehen, wurden kurz erläutert. Vergleichsweise kleine Maßnahmen werden der Ersatz von Tischen und Stühlen im Clubhaus und die Renovierung der Umkleiden sein. Das restliche Guthaben wird dann wohl, wenn sich denn die Pläne realisieren, im Herbst in die Sanierung aller sieben Tennisplätze investiert werden. W hoffen dabei auf einen ordentlichen Zuschuss aus einem Fördertopf des Landes Nordrhein-Westfalen und auf die finanzielle Beteiligung des Hauptvereins. Die Diskussion der Kassenlage wurde mit der einstimmigen Entlastung des Vorstandes abgeschlossen, die Heiner Schyns namens der Kassenprüfer empfohlen hatte.
Am Ende der kurzen Sitzung standen noch zwei Kleinigkeiten auf der Tagesordnung. Wegen der Wahl von Thomas Dahmann zum Sportwart musste ein neuer Kassenprüfer bzw. eine Kassenprüferin gefunden werden. Hier wurde Gabi Körner einstimmig gewählt. Ferner wurde der Veranstaltungskalender für diese Sommersaison vorgestellt, der hier in der Rubrik „Veranstaltungen“ zu finden ist.

Willkommen beim STV

Wir, die Tennis-Abteilung des Siegburger Turnvereins am Grafenkreuz in Siegburg, sagen „Herzlich Willkommen“! Tennis ist ein Sport für Groß und Klein, der Spaß macht und der herausfordert. Spannende Spiele, ein gutes Trainingsangebot, breite Nachwuchsförderung und ein reges Vereinsleben, das kommt beim STV am Grafenkreuz“ zusammen. In dieser Gemeinschaft können sich alle wohlfühlen.

Unser Tennisverein wurde 1979 als selbständige Abteilung im Siegburger Turnverein gegründet, unsere Anlagen zählen heute zu den schönsten im Rhein-Sieg-Kreis. Wir verfügen über sieben Sandplätze, unser Clubhaus hat eine ständige Bewirtung.

Wir wünschen allen viel Spaß beim Spiel und sportlichen Erfolg in den Meden- und Freizeitrunden.